Christian Penning | Bike-Durchquerung Gran Paradiso
29
single,single-post,postid-29,single-format-gallery,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-5.3,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive
 

Bike-Durchquerung Gran Paradiso

  • C72D5621_DxO

04 Okt Bike-Durchquerung Gran Paradiso

„Der Hammer!“ Starke Trails sind für Bikeprofi und Fotofahrer Flo Konietzko eigentlich nichts Besonderes mehr. Doch die Singletrails, die wir beim Shooting fürs MOUNTAINBKE Magazin (siehe Ausgabe 9/2014) erkunden durften, hatten’s ihm angetan. Und mir natürlich auch. Also starteten wir im vergangenen September nochmals in die Südwestecke der Alpen. Ziel: der Gran Paradiso Nationalpark. Drei Tage Biken auf fast menschenleeren Traumtrails. Harte Tragepassagen in dünner Höhenluft und berauschende Abfahrten. Einer der Höhepunkte war der Col Lauson (3299 m), einer der höchsten mit dem Bike befahrbaren Übergänge der Alpen. Flos Fazit: „Der Oberhammer!“ Und so müssen wir wohl auch im kommenden Sommer mal wieder in der Südwestecke der Alpen vorbeischauen.

Drei Tage auf fast menschenleeren Bergpfaden und flowige Singletrails vom Feinsten.